Biografie

Ich wurde an 2. 8. 1947 in Augsburg geboren und machte dort am Holbein-Gymnasium das Abitur. 1967-1971 studierte ich Schulmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik in München.
Meine Unterrichtstätigkeit startete von 1971−1972 am Maristen-Kolleg in Mindelheim und an der Pädagogischen Hochschule Augsburg. Von 1972-1975 war ich als Musikpädagoge am Aufbau der „Bielefelder Laborschule“ tätig (Projektleitung: Hartmut von Hentig). Danach folgte eine Tätigkeit an der Pädagogischen Hochschule Westfalen-Lippe in Münster: zunächst als wissenschaftlicher Assistent, verbunden mit der Promotion über das Konzept einer „Erfahrungserschließenden Musikerziehung“ (bei Prof. Dr. Helmuth Hopf), anschließend als Akademischer Rat.
Von 1982 bis 2009 war ich als ordentlicher Universitätsprofessor am „Orff-Institut“ der Kunstuniversität „Mozarteum“ in Salzburg/Österreich im Studiengang „Musik- und Bewegungserziehung“ mit der Lehre auf dem Gebiet „Didaktik der elementaren Musikerziehung und der elementaren Komposition“ betraut. Über mehrere Amtsperioden war ich hier auch Abteilungsleiter, Vorsitzender der Studienkommission usw.
Auch heute lebe ich in Salzburg, zusammen mit meiner Frau Dorothea Hemming-Nykrin, mit der mich auch eine enge berufliche Zusammenarbeit verbindet. Mein zweiter Sohn Philipp Nykrin hat sich wie ich der Musik verschrieben, wenn auch in gänzlich anderer Weise.