Von A–Z: Fröhliche Buchstabengedichte. Eine Anregung für das intermediale Lernen.

In der Rubrik Dies & Das auf dieser Website finden Sie 26  Fröhliche Buchstabengedichte – jedes Gedicht auf einer Doppelseite, zusammen mit weiteren Sprachspielereien.

In unserem musikpädagogischen Kontext möchte ich an dieser Stelle noch die Schlussseite des Heftes beleuchten. Ihre Überschrift Sprich lebendig kann auch für den Musikunterricht eine Anregung sein. Was heißt „lebendig“ in der Sprache, in der Musik?

Sprache beim Sprechen lebendig zu machen, heißt ihre Parameter zu modulieren. Die Seite macht für Kinder sichtbar, worum es geht: um Lautstärken, Tempi, Pausen, um eine lebendige Körpersprache … Interessiert? Dann klicken Sie hier!

Auch die Musik verwendet solche Parameter. Machen wir sie in der praktischen Arbeit bewusst! Vorschlag: Mit Kindern im Grundschulalter sprechen wir zuerst ein passendes Gedicht variantenreich, z. B. das Gruselgedicht oder das Klanggedicht. Anschließend hören wir ein Musikstück und fragen uns: Wird auch die Musik durch Veränderungen, wie die Sprache sie kennt, lebendig?

Prinzipien, die in zwei unterschiedlichen Künsten wirksam sind, zu verstehen und praktisch anzuwenden – dafür ist der Begriff des intermedialen Lernens didaktisch einschlägig.

„Musiklehre für Kinder – Neufassung mit CD

„Musiklehre für Kinder“ war das erste Heft der Reihe „Mit Musik kenn ich mich aus“. Es war bereits 2004 erschienen und seitdem durchgängig erfolgreich. Seit 2017 gibt es nun, unter gleichem Titel, eine attraktive und zeitgemäße Neufassung, die ich zusammen mit Rainer Kotzian erarbeiten konnte. Sie ist lesefreundlicher und farbiger als das ursprüngliche Heft. Die Grundinhalte blieben bestehen: Noten- und Pausenwerte, Taktarten und Rhythmen, Intervalle und Tonleitern, Dynamik, Artikulation usw. Viele Inhalte und Aufgaben wurden „runderneuert“ und durch eine vollständig neue Illustration auch optisch attraktiv dargestellt.

Im Gegensatz zur Erstausgabe gehört zum neuen Heft auch eine CD. Sie enthält alle Lieder und Sprechstücke zum Mitsingen und Mitsprechen. Bei den meisten Titeln ist an die gesungenen Teile ein Playback zum Selbst-Singen nahtlos angefügt. Ein Sprecher verbindet alle Inhalte auf der CD mit sinnvollen Worten und interessanten Hörimpulsen. Auf diese Weise sind die Inhalte der Musiklehre, unabhängig von jedem Unterricht, für jedes Kind individuell erlebbar. Zusätzlich findet sich auf der CD zu jedem Lied ein leichter Klaviersatz in PDF-Form. – Lehrerinnen und Lehrer, vielleicht auch einzelne Kinder könnten daran interessiert sein.

Übrigens: Auch wenn das Heft eine Musiklehre für Kinder ist, haben auch Erwachsene, die längst vergessenes Musikwissen auffrischen wollen, daran ihren Spaß und einen Bildungs-Gewinn. Das Set der wichtigsten Notenzeichen, der Aufbau von Taktarten und Tonleitern, der Unterschied der Intervalle und vieles mehr gehört ja zu den Elementaria unserer musikalischen Welt. Und was Kinder hiervon verstehen können, können sich natürlich auch Erwachsene (noch einmal) erlebnishaft zu Gemüte führen. „Was Kinder verstehen, kann ich jetzt auch kapieren“, hat mir jemand geschrieben.